Zum Inhalt springen →

Wie? Es ist schon Februar?!

Erschreckend! Es ist schon wieder ein Monat rum und ich hab keine Ahnung, wieso das so schnell ging! Viel erschreckender fand ich noch fast, dass auf der Startseite immer noch „Frohes neues Jahr“ stand. Da zählt selbst das chinesische Neujahr am 26. Januar nicht mehr….

Nach dem Jahr der Ratte haben wir nun das Jahr des Rindes. Ich mag ja eigentlich kein Rinderfleisch, da passt das jetzt nicht so ganz zu mir. Andererseits esse ich auch keinen Rattenfleisch.

Das nächste wirklich essbare Jahr wird wohl erst wieder 2011 sein: Das Jahr des Hasen. 2010 hingegen ist das Jahr des Tigers. Danach müssen wir dann aber auch erst mal wieder etwas warten – so richtig lecker ist der chinesische Kalender auch nicht: 2012 ist das Jahr des Drachen, 2013 ist die Schlange dran, dann kommen Pferd, Ziege und Affe dran, bevor im Jahr 2017 endlich wieder etwas einigermaßen appetitliches auf der Speisekarte erscheint: der Hahn.

Dass im Jahr darauf dann das Jahr des Hundes ist, festigt wieder einmal alte Vorurteile gegenüber Chinesen….

 

Veröffentlicht in Steinschlag

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.